Zum Hauptinhalt springen

In Marbach im Striegistal haben Kerstin Schmiedel-Zimmermann und Daniel Zimmermann ihre Seifenmanufaktur aufgebaut. Mit dem Aufkommen von Corona fielen die Seifenkurse und viele Messen und Märkte aus, aber besonders schmerzhaft war, das die meisten ihrer Großhandelskunden ihre Läden schließen mussten und damit keine Ware mehr bestellten. Ihr weiteres Standbein, der Onlineshop rückte mehr in den Mittelpunkt des Geschäftes. „Wir sind froh, auf mehreren Standbeinen zu stehen. So konnten wir flexibel auf die Krise reagieren, trotz geschlossener Partnerläden und ausgefallener Verkaufsveranstaltungen“, sagt Daniel Zimmermann. Als Glück im Unglück kam den Produkten der Zimmermanns bei der Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus ein großer Stellen wert zu. „Und warum soll Händewaschen mit unseren farbenfrohen Seifen nicht auch noch gute Laune machen?“, ergänzt Kerstin Schmiedel-Zimmermann. Das Ehepaar vernetzt sich online in verschiedenen Gruppen und sucht ständig neue Geschäftspartner und Absatzmärkte. In den Händlerinitiativen Striegistal.jetzt, Döbeln.jetzt und Mittelsachsen.jetzt sind sie aktiv. Auch im Mittelsachsen.shop, bei den Freiberger Marktschwärmern und bei einigen anderen Händlern werden die Seifen verkauft. „Aber das läuft natürlich alles nicht von allein. Wir müssen stetig sehen, dass unsere Produkte gut und vor allem aktuell präsentiert werden und wir "erfinden" neue Waren“, erläutert die Geschäftsfrau. Herzfamilie heißt zum Beispiel die neueste Seifenkreation. Der Name entstand in einer Umfrage in den sozialen Medien. Wer Kerstin Schmiedel-Zimmermann auf Facebook folgt, erkennt seit kurzen die Verbundenheit zur Region. „Unser Onlineshop ist in der >>Kauf-regional<<-Karte des Landkreises verzeichnet. Das Maskottchen gibt es als Profilbild-Design. Ich möchte als Mittelsächsin und als Unternehmerin auch auf andere Händler in der Region hinweisen. In den sozialen Medien habe ich die Chance dazu meine Solidarität zu zeigen“, ergänzt die Fachfrau für bunte und duftende Seifen. Unter www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de/service/kaufregional.html sind etwa 170 Angebote regionaler Unternehmen verzeichnet.

Zurück zur Übersicht