Zum Hauptinhalt springen

Noch bis zum 9. Mai 2021 für den fünften Call der Gründungsförderung InnoStartBonus bewerben

Die Zielgerade im Bewerbungszeitraum für den aktuell fünften Förderaufruf InnoStartBonus durch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) in Begleitung von futureSAX ist erreicht. Bis zum 9. Mai 2021 können Gründungsinteressierte ihre innovative Geschäftsidee einreichen.

Das vom SMWA initiierte Förderprogramm unterstützt seit 2019 innovative Gründungsideen zu Beginn der Gründungsphase. Im seit 11. März 2021 laufenden Bewerbungszeitraum des fünften Calls boten viele Informationsveranstaltungen der GründenRoadshow-InnoStartBonus Antworten zu Fragen rund um die Bewerbung und den Ablauf der Förderung und stießen auf großes Interesse von Gründungsinteressierten aus ganz Sachsen.

»Wir wollen insbesondere auch Frauen ermuntern, sich mit innovativen Geschäftsideen für den InnoStartBonus zu bewerben«, betont Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig und ergänzt: »Die sächsische Wirtschaft besteht überwiegend aus kleinen und mittelständischen Unternehmen. Viele sind krisenerprobt. Der Freistaat wird glimpflicher als andere aus der Krise kommen. Der InnoStartBonus trägt dazu einen wichtigen Teil bei – denn gerade in dieser schwierigen Zeit brauchen wir Menschen mit neuen innovativen Ideen und dem Mut zum Gründen. Die bisher große Resonanz auf unsere familienfreundliche Gründungsförderung zeigt: Der Optimismus in Sachsen ist trotz der Lockdowns ungebrochen.«

Alle Informationen rund um die Bewerbung und den InnoStartBonus unter: https://www.futuresax.de/gruenden/innostartbonus

Große Resonanz bei GründenRoadshow-InnoStartBonus

Der laufende Call 5 bilanziert bisher in der sächsischen Gründerszene ein großes Interesse, auch in aktueller Zeit innovative Gründungs- und Geschäftsideen mit Mut und Zuversicht umzusetzen. Das zeigt sich besonders beim zusammenfassenden Rückblick auf die vielen Termine der Informationsveranstaltung GründenRoadshow-InnoStartBonus, die im laufenden Bewerbungszeitraum virtuell durch ganz Sachsen tourte.

Rund 100 Gründungsinteressierte nutzten bei insgesamt 15 Stopps die Möglichkeit, sich über den InnoStartBonus zu informieren, von Erfahrungen anderer zu profitieren und persönliche Fragen zu stellen. Die Informationsveranstaltungen, Expertensprechtage und Workshops drehten sich rund um die Themen der Bewerbung: von Voraussetzungen über den Ablauf bis hin zu Einblicken in den Bewerbungsprozess durch das Expertengremium und den anschließenden Ablauf in den Förderphasen, begleitet von futureSAX. Immer mit dabei waren sowohl Geförderte der bisherigen Calls, die ihre Geschäftsidee vorstellten und ihre Erfahrungen, aber auch Tipps zur Bewerbung teilten, als auch Partner aus dem »futureSAX-Start-up-Partner-Netzwerk«.

Zwischenbilanz: 135 individuelle Begleittermine und 48 Gründungen seit Call 1 erfolgt

Die Begleitung der Geförderten durch futureSAX ist neben der finanziellen Unterstützung ein zentraler Baustein des InnoStartBonus. Damit sind insbesondere die individuellen Auftaktgespräche nach Förderbeginn, ein Halbzeitgespräch zur Reflexion der Meilensteine sowie ein Abschlussgespräch nach Förderende zur Weiterentwicklung und Impulsgebung.

futureSAX identifiziert zudem die richtigen Ansprechpartner im sächsischen Gründungs- und Innovationsökosystem und bindet die Geförderten aktiv in futureSAX-Formate ein. Insgesamt fanden ab Call 1 im Jahr 2019 135 individuelle Begleittermine statt, davon 55 Auftaktgespräche (Kick-off), 45 Folgegespräche (Follow-up) und 35 Auswertungsgespräche (Wrap-up).

In den vorherigen vier Förderaufrufen wurden 173 Konzepte aus zwölf verschiedenen Branchen von 377 Interessenten eingereicht. Das vielseitige, sachsenweite und namhafte Expertengremium unter Vorsitz des SMWA hat insgesamt 78 Gründungsinteressierte – davon sind knapp 35 Prozent Gründerinnen – mit ihren innovativen Geschäftsideen für förderwürdig befunden. Während bereits 48 Vorhaben sowohl in Form von Team- als auch Einzelgründungen sachsenweit vollzogen sind, befinden sich sieben Teams in den letzten Zügen der Vorgründungsphase. Insgesamt 40 Kinder von Geförderten profitieren vom Kinderbonus.

Hintergrund: InnoStartBonus

Die Gründungsförderung InnoStartBonus unterstützt ausgewählte potenzielle sächsische Gründerinnen und Gründer und ihre innovativen Geschäftsideen im Rahmen eines wettbewerblichen Verfahrens mit einem Gründungsbonus von monatlich 1.000 Euro für zwölf Monate. Die Förderung wird ergänzt durch professionelle Betreuung und Begleitung in den Förderphasen und viele Chancen der Vernetzung zu potenziellen Partnerschaften, Unterstützenden oder Kapitalgebenden. Außerdem gewährt der InnoStartBonus einen Kinderbonus von 100 Euro monatlich für jedes unterhaltspflichtige Kind.

Mit diesen Unterstützungsleistungen sollen innovative Neugründungen in die sächsische Gründerszene eingeführt und zu Beginn finanziell unterstützt werden. futureSAX, die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen, begleitet die Gründungsinteressierten im Bewerbungs- und Förderzeitraum individuell.

Hintergrund: futureSAX – Innovationsplattform des Freistaates Sachsen

futureSAX ist die zentrale Anlaufstelle im sächsischen Gründungs- und Innovationsökosystem mit dem Ziel, die Innovationsakteure und das Innovationsland sichtbar zu machen. Durch vielfältige Maßnahmen sensibilisiert futureSAX für innovatives Unternehmertum, setzt Wachstumsimpulse für zukunftsfähige Innovationen, vernetzt branchenübergreifend Innovatoren aus Wissenschaft und Wirtschaft und erhöht die Effizienz von Innovationsprozessen. Weitere Informationen auf www.futureSAX.de.


Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Essenziell

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Matomo Analytics
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Mit Matomo Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Unsere Datenschutzinformation