Bundeswirtschaftsministerium führt am 4. August 2020 Online-Informationsveranstaltung zum Wirtschaftsstabilitätsfond durch

Dr. Philipp Steinberg, Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und Leiter der Projektegruppe Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WFS) informiert interessierte Unternehmen zu dem Stabilisierungsfond.

Unter https://www.pwc-events.com/wfs können Sie sich bis zum 2. August 2020 für die Veranstaltung anmelden und dort bereits vorab Ihre Fragen stellen.

Der WSF dient der Stabilisierung der Wirtschaft in Folge der Coronavirus-Pandemie. Mit einem Gesamtvolumen von bis zu 600 Milliarden Euro stellt er deutschen Unternehmen branchenübergreifend Stabilisierungsmaßnahmen zur Stärkung ihrer Kapitalbasis und zur Überwindung von Liquiditätsengpässen bereit. Der WSF richtet sich an Unternehmen der Realwirtschaft, deren Bestandsgefährdung erhebliche Auswirkungen auf den Wirtschaftsstandort oder den Arbeitsmarkt in Deutschland hätte.

Der WSF sieht zwei Stabilisierungsinstrumente vor (kombinierte Anwendung möglich):

Garantien des Bundes zur Absicherung von Krediten einschließlich Kreditlinien, und Kapitalmarktprodukten im Fremdkapitalbereich und Rekapitalisierungen zur direkten Stärkung des Eigenkapitals.

Nähere Informationen sind zu finden unter: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Coronavirus/WSF/wirtschaftsstabilisierungsfonds.html