Hochschule Mittweida | Technikumplatz 17, Carl-Georg-Weitzel-Bau (Haus 1) Raum 1-226c | 09648 Mittweida

Vorlesung „Ländliche Räume – Interdisziplinäre Denk- und Lösungsansätze“

Die Hochschule Mittweida bietet in Kooperation mit der Bildungsakademie Mittweida e. V. und weiteren Partnern verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten für interessierte Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen sowie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Studierende der Hochschule Mittweida an.

Im Rahmen der Vortragsreihe Bürgerakademie können Interessierte an der Vorlesung „Ländliche Räume – Interdisziplinäre Denk- und Lösungsansätze“ teilnehmen.

Inhalte:

Der ländliche Raum ist (nicht nur) in Industriegesellschaften einem tiefgreifenden Funktionswandel unterzogen. Welthandel, Urbanisierung und Zentralisierung befördern Transformationsprozesse im traditionellsten aller menschlichen Arbeits- und Lebensräume. Die Folgen sind vielfältig und lassen sich noch am leichtesten an den täglichen Pendlerströmen in Richtung der größeren Städte beobachten.

Aber was ist eigentlich der „ländliche Raum“? Die Studierenden lernen ihn als gesamtgesellschaftlich bedeutenden Wirtschafts- und Sozialraum kennen. Sie erkennen die Zusammenhänge zwischen globalen Megatrends und aktuellen ökonomischen, politischen und sozialen Entwicklungen vor Ort. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Entwickeln von Ideen hinsichtlich vielfältiger Gestaltungs- bzw. Handlungsoptionen zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhaltes.