Wenn Kinderaugen leuchten - elobra GmbH & Co. KG

Da schwebt ein Bagger an der Decke oder eine rosa Prinzessinnenkutsche mit Pferd; Piraten und Wikinger liefern sich wilde Seeschlachten; die Feuerwehr rückt zum Löscheinsatz aus, während Eulen, Schmetterlinge und bunte Dschungelszenen die Kinderzimmerwände in warmes, weiches Licht tauchen. Ein zeitloser Favorit ist die Sternenwolke, die an Wand oder Decke den kleinen Erdenbürgern die Sterne vom Himmel holt.

Die Leuchten von elobra zaubern wundervolle Welten, die kleine Menschen ins Reich der Fantasie entführen. Mit unzähligen liebevollen Details lassen sie Kinderträume lebendig werden. Verschmitzt kneift der Pirat im geringelten Shirt ein Auge zu, bevor er sein rot-weißes Steuerrad packt. Eine Hummel nascht noch schnell an einer Blüte, bevor sie weiter über die Blumenwiese summt. Der Kasper klatscht vor Freude in die Hände, als sein bunter Ballon in den Himmel schwebt. Und die Frösche in bunten Badehosen schaukeln mit den Bienen an der Mobile-Leuchte um die Wette.

Auf vielen Leuchten „wohnen“ lustige Holzfiguren, die von elobra entwickelt und im Erzgebirge gefertigt werden. Das „Drumherum“ – also der Bagger, die Kutsche, die Feuerwehr – stammt komplett aus dem Hause elobra, von der Idee über das Design bis hin zu Produktion, Bemalung und Montage. Moderne CNC-Maschinen fräsen die Formen nach eigens geschriebenen Programmen aus dem Holz, die Montage erfolgt in Handarbeit. In Kisten stapeln sich bunte Perlen, Knöpfe und Köpfe, die von den Frauen in der Produktion liebevoll an die richtige Stelle geleimt werden. Aus mehr als 1400 verschiedenen Bauelementen lassen sich so über 600 Leuchtenmodelle zaubern.

Die verantwortungsvolle Herstellung liegt den Mitarbeitern sehr am Herzen. „Die Gesundheit der Kinder ist uns sehr wichtig“, sagt Geschäftsführer Peter Lohse. „Wir setzen bewusst auf Naturprodukte wie Holz und verwenden umweltfreundliche und speichelfeste Lacke auf Wasserbasis.“ Das schätzt auch der Handel. In vielen großen Möbelhäusern ist elobra A-Lieferant. Auch starke Kindermarken wie Prinzessin Lillifee, Capt’n Sharky oder Playmobil vertrauen bei ihrem Leuchtensortiment auf die Brand-Erbisdorfer. Sogar das Design dieser Lizenz-Leuchten kommt hier aus dem Haus.

In Sachen Design möchte die junge Generation des Familienunternehmens weiter neue Wege gehen. „Wir haben uns in den letzten Jahren erfolgreich vom Hersteller zum Design-Label entwickelt“, sagt Kay Lohse, der nach seinem Maschinenbaustudium ebenso wie seine Schwester mit in die Firma eingestiegen ist. Unter der Marke „Lichtliebe“ vertreiben die Mittelsachsen stylische Design-Leuchten nach eigenen Entwürfen. Einer der Renner ist eine Leuchte, die nur aus einer riesigen Glühlampe zu bestehen scheint. Die schicken Retro-Leuchten aus hellem Birkenholz bestechen durch Minimalismus in der Gestaltung und anspruchsvolle Details wie ein textilummanteltes Kabel. Die junge Community liebt die Designs – in den sozialen Netzwerken bringen die minimalistischen Produkte die Influencer der Generation Z zum Strahlen.

Zurück zur Übersicht