Traumsofa für die Ewigkeit - Woldemar Hinkelmann Polstermöbel GmbH

Stylisches 50er-Jahre-Sofa im Original-Look? Edles Chesterfield-Sofa aus mattgrünem Leder? Schicke Wohnzimmer-Couch in außergewöhnlicher Form und Farbe? Sonderanfertigung für eine Bar oder einen Salon? Ecksofa zum Ausziehen und mit vielen weiteren Funktionen? Oder doch das klassische „Oma“-Sofa in samtweichem Plüsch? Hinkelmann macht alles möglich. Und das zu einem Preis, der vergleichbar ist mit dem, was man aus einschlägigen Möbelhäusern kennt – aber dafür in einer Qualität, die noch genauso gut ist wie vor 100 Jahren: Mit Buchenholzrahmen, hochwertig verarbeitet in der hauseigenen Tischlerei. Mit einer Polsterung aus modernem Bonell-Federkern auf vorgespannter Stahlwell-Unterfederung oder klassisch geschnürten Polsterfedern auf Gurtung. Einmal draufsetzen und man spürt es, dieses einmalige, unverwechselbare Sitzgefühl. Mit Bezügen, die man vor Ort aus über 3500 Stoff- und Ledervarianten auswählen oder auch selbst mitbringen kann, so dass sie zum Beispiel zu den Gardinen passen. Wenn es ein individuelles Sofa gibt, dann hier.

Trotz komplett individueller Fertigung auf Maß dauert die Lieferzeit eines Hinkelmann-Sofas oft nicht so lange wie eine Möbelhaus-Bestellung aus Fernost: Schon nach drei bis vier Wochen kann das neue Traumsofa seinen Besitzer erfreuen. Und das darf es dann auch viele, viele Jahre – denn so ein Hinkelmann-Sofa besteht ausschließlich aus qualitativ hochwertigen Materialien, vorzugsweise aus Sachsen. Und danach – wegwerfen und ein Neues kaufen? Das wäre eine Schande, denn Hinkelmann setzt auf gelebte Nachhaltigkeit. Man kann das Sofa jederzeit wieder aufpolstern, mit einem modernen Stoff beziehen, erweitern oder auch ein wenig entsprechend der aktuellen Raumsituation verändern lassen – und schon hat man neuwertige Polstermöbel. So soll sie sein, die Zukunft – individuell, flexibel und innovativ.

Die Zukunft hat auch in der Unternehmensführung Einzug gehalten. Julia Hinkelmann (M. Sc.), 29, hat am 1.1.2018 das traditionsreiche Familienunternehmen in vierter Generation von ihrem Vater Dr. Bernd Hinkelmann übernommen. Seit 125 Jahren durchlebt der Betrieb die verschiedenen historischen Epochen und hat sich stets weiter entwickelt. Doch eins wird auch in Zukunft immer so bleiben, sagt die junge Chefin: „Die qualitativ hochwertige Handwerksarbeit. Und natürlich die ehrliche Beratung unserer Kunden. Denn das liegt uns am Herzen.“

Zurück zur Übersicht