Architektur auf Zeit - Eschenbach GmbH in Mühlau

Alles wird vor Ort in Mühlau gefertigt, 80 Prozent der Produktion sind Anfertigungen auf Maß. Die Farbauswahl ist gigantisch, die hauseigenen Designer machen so gut wie jeden Gestaltungswunsch möglich – vom bedruckten Autoanhänger bis zum extragroßen Sonnensegel. „Wir können mit Stolz behaupten, eine der modernsten Sattlereien in Sachsen zu betreiben“, sagt Cathrin Eschenbach, „mit eigener Näherei, Laserschneidmaschinen für das PVC und modernsten Hochfrequenzmaschinen.“ Besucher und Kunden können sich davon jederzeit mit eigenen Augen überzeugen. „Bei uns wird nichts versteckt“, lacht Cathrin Eschenbach und führt uns durch die große Halle, deren Herzstück ein gigantischer, 35 Meter langer Auflagetisch bildet, an dem das PVC zugeschnitten und heiß verschweißt wird.

Der Zeltbau ist bei Eschenbachs Familientradition: Der Vater von Geschäftsführer Alexander Eschenbach war Festwirt auf den Bad Canstatter Wasen, Alexander ist gelernter Sattler und führte den Zeltbau im mittelsächsischen Mühlau zur Perfektion. Mittlerweile steht die dritte Generation schon in den Startlöchern. Die „Temporäre Architektur“, wie Eschenbach seine flexiblen Konstruktionen nennt, ist auf den größten Events weltweit zu finden, von Golfturnieren über Autopräsentationen bis hin zu Ski-Weltcups. Manche „Zelte“ sind als solche gar nicht mehr zu erkennen. Vielmehr präsentieren sie sich als luftige Konstruktionen aus Glas, mit großen Fenstern und Galerien über mehrere Etagen. Einige haben ein Thermodach oder Solarpanels, über die sie sich selbst mit Energie versorgen.

„Die Architektur der Zukunft ist mobil“, wusste schon der aus Chemnitz stammende Architektur-Visionär Frei Otto. Die Zelte von Eschenbach stehen drei Tage oder auch ein halbes Jahr, werden von einem eigenen Team aus Richtmeistern aufgebaut, eingerichtet und auf Wunsch von den hauseigenen Deko-Experten dekoriert. Für die Innenausstattung hat Eschenbach alles auf Lager, was das Herz begehrt: Tische und Stühle, edle Hochglanz-Tischbrücken mit Barhockern, elegante Lounge-Möbel für Drinnen und Draußen, bis hin zu Tischdecken, Hussen und Dekorationsartikeln.

Der Renner ist aktuell das urig gemütliche Hüttenzauberzelt, welches sich auf den ersten Blick kaum von einer echten Holzhütte unterscheidet. Die Zeltplane ist im coolen Hütten-Design beidseitig vollflächig bedruckt. Bei der alternativen Variante mit Sandwichpaneelen sind die Fensterrahmen und Fensterläden aus echtem Holz. Das Gebläse für die Heizung verbirgt sich hinter einem täuschend echten Kachelofen-Print, an der Decke hängen Wagenräder oder Geweihe mit Beleuchtung. Rustikale Garnituren, Stehtische, Loungemöbel und sogar eine Terrasse mit Holzzaun runden das urige Ambiente ab. Mit dem Eschenbach-Hüttenzauber lassen sich ganze Themendörfer zünftig gestalten. Geht übrigens auch im Beach-Look oder Karibik-Design… der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Zurück zur Übersicht