Wissenschaft

Erfolg ist (k)eine Wissenschaft

Was ist das Geheimnis der wissenschaftlichen Erfolge, mit denen sich Mittelsachsen schmücken kann? Nun, zum einen sind es ein ausgewogener Branchenmix und ein wissenschaftlicher Vorlauf an Forschung und Innovation. Zum anderen können wie in Mittelsachsen auf gleich zwei renommierte Hochschulen verweisen - die Ressourcenuniversität TU Bergakademie Freiberg und die Hochschule Mittweida. Dazu kommen elf Forschungsinstitute.  Kein Wunder, dass Mittelsachsen einer der wichtigsten Wissenschaftsstandorte in Sachsen ist - ein idealer Ortl für innovative und forschungsintensive Branchen.

Junge ideenreiche Unternehmen brauchen ein kreatives Umfeld, um ihre Ideen wachsen zu lassen. Mit sechs Gründer- und Innovationszentren bietet die Wirtschaftsregion Mittelsachsen einen optimalen Nährboden für Kreativität und Unternehmergeist. Zahlreiche junge Firmen schätzen das besondere Klima dieser Region, die ebenso wissenschaftlich wie geschäftsfördernd orientiert ist. Davon zeugt eine beeindruckende Vielzahl innovativer Produkte, die in Mittelsachsen das Licht der Welt erblicken.

Hochschulen

Mit der Technischen Universität Bergakademie Freiberg und der Hochschule Mittweida verfügt Mittelsachsen gleich über zwei Akademien. Die Profile der beiden Hochschulen passen hervorragend zur Wirtschaftsstruktur des Landkreises.

weiterlesen

Forschungsinstitute

Garanten für einen Vorsprung in Forschung und Entwicklung sind die elf Forschungsinstitute in der Wirtschaftsregion Mittelsachsen. Das Angebotsportfolio reicht von der Bildungs- über die Laser- und Stahlforschung bis hin zur Entwicklung von...

weiterlesen

Gründer- und Innovationszentren

In Freiberg, Brand-Erbisdorf, Mittweida und Leisnig sind die Gründer – und Innovationszentren der Region zu finden – erste Anlaufstellen für ideenreiche Unternehmen und Existenzgründer.

weiterlesen