Innovation aus Mittelsachsen

Oft steckt mehr „Made in Mittelsachsen“ drin als vermutet – mittelsächsische Produkte kennt man über die Grenzen Deutschlands hinaus. Auch viele namhafte Marken haben ihren Geburtsort in Mittelsachsen.

Einfallsreichtum und Beharrlichkeit sind zwei wesentliche Eigenschaften der Mittelsachsen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Einzigartige Fräsmaschinen, hochgenaue Messgeräte, wegweisende Lösungen in der Abwasseraufbereitung, Satelliten gesteuerte Landwirtschaftsmaschinen, Aquamobile, Salzchemie für Restauratoren und Thermalquellen, oder oder oder…

Der Erfindergeist wurde den Mittelsachsen schon in die Wiege gelegt. Denn Innovation hat hier Tradition: Friedrich Gottlob Keller, der Erfinder des Holzschliffpapiers, die Unternehmer August Horch, Friedrich Opel und Hans Bahlsen – sie alle haben ihre Wurzeln in Mittelsachsen. Auch Karl Kegel, der Entwickler der Braunkohlenbrikettierung, oder Ernst Sachs, der Erfinder des elektrischen Lötkolbens stammen aus unserer Region. 

Kein Wunder also, dass die Mittelsachsen beim Innovationspreis des Freistaates Sachsen immer wieder ganz vorn mit dabei sind. Acht Unternehmen aus Mittelsachsen sicherten sich bereits Spitzenplätze bei diesem angesehenen Innovationspreis.

Innovationen von heute

Weltneuheit aus Hartha - SPAT®- Spezialantriebstechnik GmbH

PATY® kann ein Glas Wasser durch Kurven transportieren ohne es zu verschütten. Der intelligente Antrieb der Harthaer Entwicklungsingenieure soll der Schrittmacher der Firma auf dem Weg zu Industrie 4.0 werden. SPATY® ist dabei die Bezeichnung für ein Plattform-basiertes System dezentralisierter Kompaktantriebe.

weiterlesen

Frisch, firscher, Friki Döbeln - innovativ in der Frischelogistik

Gemeinsam mit Partnern aus dem Handel, der Zulieferindustrie und dem Speditionsbereich gewann Friki, der zur Plukon Food Group gehörende Geflügelhersteller aus Döbeln, den ECR (Efficient Consumer Response) Award 2015 in der Kategorie Unternehmenskooperation Supply Side.

weiterlesen

Zum Abheben braucht man festen Boden unter den Füßen - Cotesa GmbH Mittweida

Ganz ohne Zweifel hebt die Cotesa GmbH aus Mittweida ab - ebenso wie ihre innovativen Produkte: Faserverbundwerkstoffe für höchste Anforderungen. 2002 gegründet, ist die Cotesa GmbH heute der führende Hersteller von Hochleistungskomponenten aus Faserverbundwerkstoffen in Deutschland.

weiterlesen

Globaler Problemlöser Agri Con GmbH, Ostrau

In Ostrau entwickelt Peer Leithold beeindruckende Lösungen für eine zukunftsweisende Landwirtschaft. Dabei gilt das Augenmerk bereits in der Entwicklung auf einen minimalen Betriebsmitteleinsatz, der Schonung der Ressourcen und dem Schutz der Verbraucher.

weiterlesen

Mit Energie forschen - DBI-Gastechnologisches Institut Freiberg

Bei der DBI - Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg stehen die Forschung und Entwicklung für das Gemeinwohl im Vordergrund. Neue Technologien für den Einsatz regenerativer gasförmiger Energieträger als auch die Einfuhrung innovativer Technologien in die Praxis stehen im gastechnologischen Institut im Fokus. So entstehen unter anderem Lösungen…

weiterlesen

Präzise bis ins Detail - LIM GmbH Mittweida

Um sich die Leistungen und Innovationen der LIM Laserinstitut Mittelsachsen GmbH anzusehen, braucht man in der Regel ein Mikroskop. Nur so ist die filigrane Werkstoffbearbeitung zu erkennen.

weiterlesen

Dreimal Erfolg unter einem Dach - Lichtenauer Mineralquellen GmbH

Im Herzen Sachsens befindet sich das Kompetenzzentrum fur alkoholfreie Getränke im Osten: die Lichtenauer Mineralquellen GmbH. Unter ihrem Dach sind drei Erfolgsmarken zu Hause, die mit viel Liebe zu den Produkten und einem ausgeprägten ökonomischen Verstandnis kontinuierlich weiterentwickelt werden: das klassische Lichtenauer Mineralwasser, die beliebte Kult-Cola des Ostens "Vita-Cola" oder die Getränke der Traditionsmarke "Margon".

weiterlesen

Wasser ist Leben - Bergmann Gruppe in Penig

Die Unternehmer Mittelsachsens haben den Schutz der Umwelt längst auch als Geschäftsfeld erschlossen und finden ideale Betätigungsfelder. Die Bergmann-Gruppe entwickelte sich zum weltweit agierenden Anbieter für Umwelttechnik.

weiterlesen

Gemeinsam Trends setzen - IMM Firmengruppe Mittweida

Elektronikdienstleister ist Impulsgeber der Branche und eine Bereicherung für die Region. Für die Entwicklung vom Ein-Mann-Unternehmen im heimischen Büro bis zur international agierenden Firmengruppe hat IMM gerade einmal zwei Jahrzehnte gebraucht. Insgesamt decken sechs Firmen mit zusammen 270 Mitarbeitern die komplette Wertschöpfungskette von Forschung und Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung und Logistik elektronischer Baugruppen und Geräte in den Marktsegmenten Technik/Automation, Gesundheit/Medizintechnik sowie Unterhaltung/Medientechnik ab.

weiterlesen

Innovativer Problemlöser - Endress + Hauser, Waldheim

Ideenmanagement und Innovationsfähigkeit sind fester Bestandteil der Unternehmensstrategie des Prozessautomatisierers in der industriellen Analysemesstechnik. Nicht zufällig gehört Endress+Hauser Conducta mit einem Sitz im mittelsächsischen Waldheim deshalb zu den TOP 100 der innovativsten Mittelständler in Deutschland.

weiterlesen

Genau, genauer – Freiberg Instruments

Genauigkeit spielt für Dr. Kay Dornich eine sehr große Rolle. Die in seinem Unternehmen Freiberg Instruments GmbH hergestellten Messgeräte zum Beispiel für die Elektronik- und Solarindustrie haben die Aufgabe Qualitätsmängel aufzudecken. Dabei werden beispielsweise hochreine Halbleitermaterialien für elektronische Bauelemente berührungsfrei auf deren Materialeigenschaften untersucht. Nur so arbeiten die späteren Solarzellen anschließend einwandfrei. Für die “microwave detected photoconductivity“ gewann das Freiberger Unternehmen 2011 den Innovationspreis des Freistaates Sachsen.

weiterlesen