Erneuerbare Energien

Die Wirtschaftsregion Mittelsachsen ist nicht nur der Geburtsort des Nachhaltigkeitsbegriffes, sondern auch Vorreiter in Bezug auf erneuerbare Energien. Mit fast 4.000 Anlagen zur Gewinnung alternativer Energien nimmt die Wirtschaftsregion einen Spitzenplatz ein. Zahlreiche Modellvorhaben der Sächsischen Energieagentur (SAENA) werden bei uns erfolgreich umgesetzt. So setzt das neu errichtete Fertigungsgebäude der ACTECH GmbH in Freiberg auf Geothermie. Eine Wärmepumpe beheizt das Gebäude im Winter und kühlt im Sommer Halle und Fertigungsprozesse. In Altgeringswalde unterstützt ein luftdurchströmter Schotterspeicher die Raumklimatisierung der W & S Feinmechanik. Auch das erste Ganzjahressolarhaus und die erste CO2-neutrale Schule sind im Landkreis zu finden.

Rechnerisch werden fast 75 Prozent des Stromverbrauchs in Mittelsachsen durch Sonne, Wasser oder aus Biomasse vorgehalten. Damit gehört der Landkreis mit zu den Top-Regionen in Deutschland, die auf erneuerbare Energien setzen. So verwundert es nicht, dass der jetzt bundesweit begangene Tag der erneuerbaren Energien seinen Ursprung in der Kleinstadt Oederan in Mittelsachsen hat.